Stellensuche mit Social Media

Profil auf dem Marktplatz

Sind Sie noch ungekündigt und legen Wert auf Diskretion, so erweist sich ein Profil in einem Business-Network als ideal. Das kann so oder so dort platziert sein, ob Sie am Stellensuchen sind oder nicht. Man findet Sie via Ihre Keywords, ohne dass Sie Ihre Pläne offen legen müssen. Und Sie können auf Ihr Profil verweisen, wenn Sie selber Kontakt aufnehmen.

Sind Sie offiziell am Suchen, können Sie das natürlich publizieren mit den Zielsetzungen über eine Wunschstelle, analog zu den Zielsetzungen in der Spontan-be-Werbung. Zudem können Sie Ihre Kontakte einbinden. Sie können, je nach Plattform, spezifische Suchfunktionen nach angebotenen Stellen nutzen.

Wie werden Sie gefunden? – Keywords!

Damit Arbeitgeber Sie finden können, müssen in Ihrem Profil die geeigneten Schlüsselworte stehen. Welche Begriffe bezeichnen Ihr Branchen- und Fachwissen, Ihre Spezialitäten, Erfahrungen und Ihre Wünsche? Keywords können und sollen im Bildungs- und Praxisweg, im Ressourcenangebot, in der Schilderung Ihrer Erfahrungen, in den Zukunftsvorstellungen enthalten sein.

Spontan-be-Werbung in sozialen Netzwerken

Die Abgrenzung zur «normalen» Spontan-be-Werbung ist nicht einfach. Was ist eine «normale» Spontan-be-Werbung? Es ist die Kontaktierung einer ganz bestimmten, ausgesuchten Firma wegen einer bestimmten Aufgabe oder einem definierten Aufgabenspektrum. Dieses individuelle Vorgehen, bei dem auch spezifisch auf die Firma eingegangen wird, ist unbedingt einem unpersönlichen «Massenversand» vorzuziehen.

Im sozialen Netzwerk gibt es beide Varianten. Entweder Sie veröffentlichen Ihre Zielsetzungen und laden alle ein, diese zu lesen und Ihnen geeignete Angebote zu machen. Oder Sie nehmen unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit bestimmten Unternehmensvertretern, die auch Teilnehmer auf der Plattform sind, Kontakt auf und schlagen Ihr Engagement vor oder regen die Schaffung einer bestimmten Aufgabe an, die auf Sie zugeschnitten wäre und dem Unternehmen dienen würde.

  • Falls Sie noch nicht offiziell auf Stellensuche sind, ein zurückhaltendes Profil und keine Zukunftsvorstellungen veröffentlicht haben, geht es um ein «Abtasten» mit ein paar zentralen Informationen, die dem Angesprochenen die Beurteilung der Anfrage ermöglichen. Mit einer Nachricht ab der Plattform können Sie in der Regel keine Dokumente mitsenden. Bei Interesse können Sie später ein normales Dossier per E-Mail übermitteln.
  • Ihre bisherigen Aktivitäten, die Kontaktpflege zahlen sich nun aus.

Die Botschaft der Spontan-be-Werbung ist unabhängig vom Medium zu formulieren. Das heisst die Überlegungen sind immer dieselben, ob Sie konventionell per Papierpost, per E-Mail, via Online-Formulare oder Social Media aktiv werden.

3

Umsetzung